Zur Bürgermeisterwahl in Raguhn-Jeßnitz

Janina Böttger und Hendrik Lange

Zur Bürgermeisterwahl in Raguhn-Jeßnitz erklären die Landesvorsitzenden Janina Böttger und Hendrik Lange: 

Es ist beunruhigend, dass es nun Vertretern rechtsradikaler AfD-Landesverbände gelingt, kommunale Spitzenämter einzunehmen.  

Wir werden weiter in Anhalt-Bitterfeld und in Sachsen-Anhalt all jene unterstützen, die Solidarität und Demokratie zusammen denken. 

Ostdeutschland braucht mehr Zuversicht, mehr Teilhabe, mehr Gerechtigkeit. Die Ergebnisse in Raguhn-Jeßnitz und zuvor in Sonneberg helfen dabei nicht.